Tablets einkaufen – wie man die richtigen kauft

09.03.2016 20:34

Als erstes kamen die Smartphones auf den Markt – doch inzwischen haben auch Tablets einen festen Platz in unserem Leben. Vor allem wenn einem das Smartphone Display zu klein. Dies liegt vor allem daran, dass man einfach besser damit arbeiten und surfen kann.

Die Übergänge zwischen großen Smartphones und Tablets sind dabei fließend. Vor allem die neuen Phablets machen das ganz einfach. Grundlegend haben sich mehrere Zoll-Größen als Mainstream durchgesetzt wie 7,10 und 13 Zoll. Die erste ist besonders handlich und einfach zu Handhaben. Auch preislich sind sie nicht besonders hoch.  

Die Standard Tablet-Größe sind 10 Zoll (http://www.bestes-tablet.info/10-zoll/). Das entspricht ungefähr der Größe eines A4-Blatts. Diese Geräte sind sehr leicht und man kann sie auch eine längere Zeit in der Hand halten. Vor allem für Unterwegs sind sie bestens geeignet. Preislich liegen die Geräte mit Android bei rund 200 Euro – das ist für viele noch im Rahmen.

Allerdings gibt es auch Modelle mit 13 Zoll Bildschirmdiagonale – dies entspricht einer Diagonale von 30 Zentimeter. Dies ist die klassische Größe an Röhrenfernseher die man früher im Schlaf- oder Kinderzimmer hatte. Diese Größe kann schon unhandlich werden – allerdings hat man dann auch deutlich mehr Platz und kann mehr betrachten. Die Preise steigen allerdings – rund 400 € muss man dann schon ausgeben.

Viele Geister scheiden sich bezüglich Apple und Android. Viele sind entweder PRO oder CONTRA etwas dazwischen gibt es oft nicht – das ist bei Tablets nicht wirklich anders als bei Smartphones. Oft ist es aber auch eine Frage des Geldbeutels – ein iPad kostete schon deutlich mehr als ein Android Tablet. Vor allem wer sich zum Smartphone noch ein Tablet dazu kauft wird dann deutlich stark schlucken.

Unterwegs sein – Tablet mit LTE Modem

Wirklich wichtig ist auch die Frage welchen Internetanschluss das neue Tablet haben soll – reicht WLAN oder muss es ein LTE Modem sein für mobile Datennutzung. Allerdings braucht man dann auch eine passende SIM-Karte dafür – das sind weitere Folgekosten. Wer bereits einen Vertrag hat kann oft eine zweite SIM-Karte kostenlos dazu bestellen mit der man dann auf das gleiche Volumen surfen kann – das ist wirklich ein großer Vorteil. Dann teilt man sich sogar einfach das Datenvolumen. Andererseits gibt es auch schon recht günstige PrePaid-Tarife bei denen man für wenige Euro im Monat schon rund 500 MB oder sogar einen 1 GB Highspeedvolumen bekommt – das reicht oft auch schon aus. Nutzt man das Tablet allerdings nur in der Wohnung dann kann man darauf verzichten und einfach das eigene WLAN nuten.

Alternativ kann man auch mit dem eigenen Smartphone einen Hotspot eröffnen und so WLAN-Spot für das Tablet eröffnen. Das können Android oder Apple Geräte gleichermaßen.